#demokratiesindwir

Anna Sorgalla & Elisa Mux / ecosign

Durch den Film nehmen und verstärken wir einerseits die Wertschätzung für die Demokratie unddas Grundgesetz in den Fokus. Gleichzeitig wird darauf aufmerksam gemacht, dass nochVerbesserungspotenziale bestehen. Diese werden anhand statistischer Fakten aufgezeigt, diekonträr zu den Freiheits- und Gleichheitsrechten des GG stehen. Das, was im Grundgesetz vor 72Jahren als demokratischer Idealzustand gesetzlichfixiert wurde ist noch nicht überallLebensrealität. Darüber müssen wir diskutieren. Ziel unserer Film-Kampagne ist es, ein stärkeresBewusstsein und ein Mehr an Wertschätzung für unsere Demokratie zu schaffen. Die Botschaftdie wir dadurch vermitteln: Demokratie geht uns alle etwas an, sie muss gelebt und jeden Tagverantwortlich und miteinander, nicht gegeneinander gestaltet werden.

Kartenspiel Plopp. Der Debatierklub zum Mitnehmen

PLOPP! Der Debattierklub zum Mitnehmen.

Falk Laute / ecosign

Plopp deine Bubble! Diskutiert zusammen über heikle politische Themen, verzwickte moralische Probleme oder die Alieninvasion. Noch zu langweilig? Dann schlüpfe doch zusätzlich in eine völlig andere Rolle. Lernt andere Sichtweisen zu verstehen und zu repräsentieren. Lasst uns aus unserer Bubble ausbrechen!

Mehr Infos zu “Plopp!”

Deine Wahl.

Pauline Muszi / ecosign

Jede:r Wahlberechtigte erhält eine Wahlbenachrichtigung aber bei weitem nicht jede:r Wahlberechtigte geht wählen. Aus der Beschäftigung mit dieser Problematik ist „Deine Wahl“ entstanden. Ein Wahlpaket das eine Kombination und Vereinfachung des Konzepts Wahlbenachrichtigung und Briefwahl darstellt.

Dadurch, dass jede:r Wahlberechtigte ihre/seinen Stimmzettel direkt erhält, soll eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Gewicht dieser erzeugt werden. So muss man sich bewusst gegen, anstelle bewusst für das wählen entscheiden. Das Logo des Pakets leitet sich aus der Verbindungen von drei Elementen ab. Erstens, dem Absender „Deine Wahl“, ein Spruch der an die Unterschrift eines Briefes erinnern soll, sowie Direktheit und Lockerheit ausdrücken soll. Zweitens, der ovalen Formkombination eines Wahlurnen Schlitzes und dem eines Briefkastens. Und drittens, den Farben aller der zur Bundeswahl 2021 stehenden Parteien.

Mehr Infos zu “Deine Wahl.”
ein neu designter wahlbrief

TRIGONATION.

Patrizia Kolar & Daniel Retetzki / FHD

Wir wollen verdeutlichen und erfahrbar machen, wie Staaten aufgebaut sein können und worin sie sich unterscheiden. Dafür nutzen wir das von uns entwickelte Legespiel TRIGONATION, das aus dreieckigen Teilen besteht, die staatsrelevante Elementen darstellen.

Beim Puzzeln soll der Spieler sich damit beschäftigen, welche Teile für einen Staat die wichtigsten sind. Denn die Punkte sind rar und die Teile teuer. Bei einigen Teilen muss womöglich ein Kompromiss eingegangen werden. Man kann sich durch einige Teile Zusatzpunkte einholen. Doch die Frage ist: Passen diese Teile auch wirklich zu dem Staat? 

Mehr Infos zu “Trigonation.”

Demokratie ist formbar.

Janine Kerscher / ecosign

Demokratie ist mehr als ein politisches System, es ist eine Idee, die viel mehr umfasst als Wahlen. Ihr Wesen beeinhaltet unter anderem Toleranz, Diversität, Diskurse und Kompromisse. Das alles geht aber nur Miteinander. Eine Gemeinschaft die aber auch nur funktioniert, wenn das Individuum selbst seine Relevanz spüren kann.

Mein Projekt „Demokratie ist formbar“ soll genau diese bunte Gemeinschaft zeigen. Es soll das Bewusstsein für die demokratischen Werte stärken und die Vision eines Miteinanders zeigen, wo sich jede*r Einzelne als unverzichtbaren Teil berachtet.

Das habe ich in 3 animierten Plakaten umgesetzt.

Mehr Infos zu “Demokratie ist formbar.”

Komm' an meinen Tisch.

Laura Kissner / ecosign

Der politische Diskurs verlagertsich immer mehr in die abstraktedigitale Welt des Social Media.Dort kann leider nicht von echtem Austausch die Rede sein, sondern eher von einem Verhärten der Fronten. Mein Projekt„Komm an meinen Tisch...“ stehtfür eine analoge Demokratie ein, die echte Begegnungen im Alltag schafft.

Mehr Infos zu “Komm’ an meinen Tisch”

Wimmelbild Demokratie ist formbar

Demokratiegewimmel.

Linn Lehmann & Sophia Höser / ecosign

Dabei findet Demokratie nicht allein im Bundestag und unter Politiker*innen statt. Demokratie fängt im Zusammenleben und zwischenmenschlicher Interaktion an. Sie ist überall im Alltag vorhanden. Um das zu verdeutlichen und somit den Menschen das eigentliche Vorkommen der Demokratie wieder näher zu bringen, haben wir ein Wimmelbild gestaltet, welches die Vielfalt an Erscheinungsformen von Demokratie in unserem Leben aufzeigt.

Mehr Infos zu “Demokratiegewimmel”

Momentaufnahme Demokratie.

Rosa Li Scherer / ecosign

Das Konzept meines Projekts bestand darin, mit Hilfe einer Umfrage, die Meinungen, Wünsche der Verbesserungsvorschläge unserer Mitmenschen bezüglich unserer aktuellen Demokratie festzuhalten. Also die aktuelle Realität unserer Demokratie einzufangen und dadurch eine Momentaufnahme der Demokratie zu kreieren. Vor allem Personen ohne politische Funktion sollte die Möglichkeit gegeben werden sich zu positionieren und mit ihrer Meinung sichtbar zu machen, die Meinungsfreiheit also aktiv zu nutzen. Die Plakate zur Selbstreflexion des Betrachters führen, damit dieser sich bewusst mit seiner eigenen Position gegenüber der Demokratie auseinandersetzt.

Mehr Infos zu “Momentaufnahme Demokratie”
Plakate zur politischen Bildung

Smartphones mit Auflösung zur Herkunft von Zitaten

FARBE MACHT den Unterschied.

Anja Bretschneider & Nancy Petzold / FHD

Im Zuge des Projektes setzten wir uns mit den visuellen Identitäten und grafischen Mitteln der DDR und des dritten Reichs auseinander und stellten Farb- und Formsprache sowie subtiles Kommunizieren fest und gegenüber. Dabei stellte sich uns die Frage, wie die moderne Demokratie Propaganda gestalten würde bzw. wie diese aufgebaut sein könne. Wir möchten aufzeigen, dass es immer eine große Rolle spielt, wie etwas präsentiert wird. Denn ausgehend davon formen wir, meistens unterbewusst, unsere Meinung.

Mehr Infos zu “FARBE MACHT den Unterschied”

Demokratie Genie.

Andrea Harbauer, Jasmin Kunath & Johanna Grunewald / FHD

Ein Quiz über demokratische Themen läuft auf einem großen Touchscreen, welcher im Raum aufgestellt ist. Es ist grundsätzlich für einen Spieler gedacht, jedoch bietet der größere Bildschirm auch Sicht für andere Leute. Gruppen können gemeinsam quizzen.

Mehr Infos zu “Demokratie Genie”

Wahlrecht für Drittstaatsangehörige.

Wilma Karschunke & Greta Kimich / ecosign

Auf der Suche nach einer Zielgruppe für unser Projekt stießen wir auf eine Gruppe von Menschen, welche gar keine politische Teilhabe an unserer Demokratie haben kann, jedoch in Deutschland lebt, arbeitet und Steuern zahlt: Drittstaatsangehörige (nicht EU) sind, berufend auf ein Urteil von 1990, vom Wahlrecht ausgeschlossen.

Da die Wahlbeteiligung für Drittstaatsangehörige gesellschaftlich und rechtlich seit 30 Jahren kaum behandelt wird, sind entsprechend wenig Artikel oder direkte Quellen für Laien zugänglich: das Thema steht nicht im Diskurs und wurde bisher nur in vereinzelten Formaten thematisiert. Mit unserem Projekt wollen wir einen Diskurs anregen und eine erneute Prüfung mit Berücksichtigung der geänderten Demografie fördern. Um dieses Thema zu beleuchten, haben wir uns entschieden, einen Kurzfilm mit dokumentarischem Charakter zu erarbeiten.

Infos zu “Wahlrecht für Drittstaatsangehörige”
Instagramkampagne für Wahlen für Drittstaatsangehörige

Eine Matrix zur Untersuchung der Wirkung von Grafikelementen in Wahlplakaten

Parteien Matrix.

Juliane Heinisch, Henriette Höhne & Lea Haubold / FHD

Durch diese Matrix können ganze visuelle Wirkungsweisen erfasst werden. Es besteht ein methodischer Zwang, die Wirkungen differenziert voneinander zu betrachten. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, wesentliche Unterschiede in der Form- und Bildsprache, der Haltung, der Farbwahl und der Aussagekraft zu erkennen. Daher ist diese Methode gut geeignet, wenn eine Vielzahl sowohl an offensichtlichen als auch an versteckten Faktoren verknüpft werden sollen. Eine rasche differenzierte Sichtweise auf die zugrunde liegende visuelle Kommunikation ist dadurch gut darstellbar.

Mehr Infos zur “Parteien Matrix”

Pixel Gedanke.

Annika Keymer & Michelle Schlinz / FHD

Bei dem Projekt "Pixel Gedanke“ geht es um die Darstellung von Umfrageergebnissen zum Thema Demokratiebewusstsein. Ziel soll es sein an die Bedeutung der Demokratie zu erinnern, Demokratiebewusstsein zu stärken, Toleranz für Meinungsvielfalt zu schaffen und zur persönlichen Auseinandersetzung mit dem Thema „Demokratie“ anzuregen.

Ausgegangen von der Thematik „Stolpersteine“ und einer durchgeführten Umfrage wurde dafür eine "Würfel-Plakat-Installation“ entwickelt, bei der das Grundgestaltungselement das Quadrat/Pixel ist, da viele Pixel ein Bild ergeben, so wie viele Menschen zusammen die Demokratie.

Mehr Infos zu “Pixel Gedanke”
Konzept zur Darstellung von Umfrageergebnissen auf Plakaten und Sitzwürfeln